Yamamoto Kogaku wurde 1911 gegründet und galt damals hauptsächlich als Hersteller für Staubschutzbrillen. „EYEVAN“ wurde erst deutlich später, im Jahre 1972, durch eine Partnerschaft mit VAN Jacket Inc gegründet und gehört seitdem zu den international relevanten japanischen Labels. Der gesamte Produktionsprozess von EYEVAN 7285 Brillen findet in Japan statt – vom Kalkulieren und Planen bis zum Designen und Herstellen.

Die erste EYEVAN Kollektion bestand damals aus 27 Styles und 42 Variationen und war besonders bei der jüngeren Generation äußerst beliebt. Während Brillen oft nur medizinische Zwecke hatten, betrachtete EYEVAN diese mehr und mehr als modisches Accessoire und legte darüber hinaus auch Wert auf Verpackung, Merchandise und Marketing.

KEYLOOKS