ANDY WOLF White Heat

AndyWolf_01_FIN

ANDY WOLF »Wilding«, »Sands« & »Bodhi«

AndyWolf_02_FIN

ANDY WOLF »Seemann«, »Wilding« & »Sands«

Iconic nosebridge in silent restraint

Dass das österreichische Kult-Label ANDY WOLF seit ein paar Jahren in drei Kollektionen erhältlich ist, dürfte inzwischen auch im letzten Refraktionsraum angekommen sein. Neben Soul und Love bieten die Steirer ihren modisch anspruchsvollen Kunden auch eine Metallkollektion an: White Heat. Diese wird inzwischen im eigenen Werk im französischen Jura mit höchster Präzision hergestellt. In seinem minimalistischen Designkonzept kombiniert ANDY WOLF  bei White Heat den Komfort von Acetat mit der Leichtigkeit von Metall. Besonders deutlich wird dies bei der für die Österreicher typischen Acetat-Nasenbrücke, welche bei der aktuellen Kollektion neu interpretiert wurde. Die Acetatbrücke tritt dezent in den Hintergrund und dient dem Metallrahmen mit seiner Schlüsselloch-Brücke als Basis.

Die besondere Herausforderung bei dieser Design-Adaption: Für jedes Modell musste die Nasenbrücke neu designt und produziert werden. Solch einen Luxus können sich nur Marken erlauben, die ihre Brillen eigenständig produzieren. ANDY WOLF tut dies und kombiniert dabei Acetat mit Metall in einer einzigartigen Symbiose.

Nichts soll von dem besonderen Design der neuen White Heat Kollektion ablenken, die gedeckten Farben halten sich daher zurück und kommen entweder Ton-in-Ton oder auch mit einem leisen und wohlakzentuierten Farbkontrast daher. Sehr gelungen sind auch die Shapes. Panto- und Pilot-Styles sind wie auch die Square Modelle in unterschiedlichen Größen erhältlich. Uns gefallen diese White Heat Gestelle so gut, dass wir ihnen durchaus das Potential zusprechen, in 30 Jahren als Vintage-Klassiker gehandelt zu werden.

 

Mehr Info: www.andy-wolf.com

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search