Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

KERL Eyewear Launches New Features

Rocket Science In The Eyewear Ecosystem

Der deutsche Carbon-Spezialist KERL EYEWEAR hat das vergangene Jahr für eine Vielzahl an Weiterentwicklungen genutzt. Neben einer neuen, sehr ausdrucksstarken Kollektion gibt es auch innovative technische Features und für Konsumenten und Optiker einen State-of-the-art- Onlinekonfigurator. Dr. Jaro Ufer lässt uns im Interview teilhaben.



Hallo Jaro. Vor 5 Jahren habt Ihr KERL EYEWEAR ins Leben gerufen. Was war und ist Euer Kernauftrag?

Wir bringen Raketenwissenschaft in die Brillenwelt und erschaffen so die leichtesten Rahmenbrillen der Welt.

Konkret nennt Ihr das „Eyewear Driven By Technology“. Inwiefern ist diese Maxime für Euch besonders bedeutungsvoll?

Wir leben für diese Maxime. Als absolute Tech-Fans lieben wir neue Technologien, um daraus neue Funktionen abzuleiten.

Welche Rolle spielt dabei Euer persönlicher Background?

Ohne unseren Hintergrund in der High-Tech-Industrie hätten wir weder die Entwicklungsmethoden noch das nötige Werkzeug gehabt, um unsere Technologien zu entwickeln. Und wir würden wohl auch anders denken.

Made in Germany ist integraler Bestandteil von KERL EYEWEAR. Ist das überhaupt noch ein Qualitätssiegel?

Nicht zwangsläufig. Es gibt auch extrem gute Produkte aus Asien oder anderen Ländern. Für unsere Brillen bin ich aber überzeugt, dass wir die Qualität, Exklusivität sowie auch die Schnelligkeit in unserer Weiterentwicklung aktuell nur mit eigener Produktion in Deutschland erreichen können.

Viele Hersteller werben mit sehr leichten Brillen. Was ist an der KERL-Leichtigkeit anders?

Unseren Fassungen sieht man die Leichtigkeit nicht an. Sie haben fette, markante Gestelle und mischen trotzdem in der Gewichtsklasse rahmenloser Brillen mit. Das Verhältnis zwischen sichtbarer Rahmenbreite und Gewicht auf der Nase erreicht kein anderer Brillenhersteller der Welt.

Als Carbon-Spezialisten seid Ihr besonders stolz auf das von Euch entwickelte Flexarbon®. Was darf man darunter verstehen?

Flexarbon® ist unser Spezial-Carbon für die Brillenbranche. Man muss wissen, dass es Milliarden verschiedene Typen von Carbon gibt. Die perfekten Eigenschaften für eine bestimmte Anwendung schafft man immer nur, wenn die Fasertypen und Strukturen speziell auf diese Anwendung angepasst werden.

Was sind die Vorzüge gegenüber herkömmlichem Carbon?

Es ist weitaus flexibler und stabiler als herkömmliches Carbon. Daher können wir es auch dünner machen, was nochmals das Gewicht verringert.

Ihr sprecht in diesem Zusammenhang sogar vom „besten Eyewear-Material der Welt“. Wunschdenken?

Vielleicht sind wir hier nicht ganz neutral, aber ich will einen Vergleich machen: Titan wird ja als absolutes High-End-Material für Brillen gehypt. Flexarbon® wiegt nur ein Drittel von Titan und die spezifische – also auf das Gewicht bezogene – Festigkeit ist mehr als zehnmal größer.

Gibt es weitere technische Features, bei denen Ihr unique seid?

Für eine umfassende Anpassbarkeit an den Kundenkopf bieten wir ein Bügel-Baukastensystem, was sich supereinfach wechseln lässt. Die Basis dafür ist unser patentiertes Scharnier, welches sich ohne Werkzeug und Schrauben montieren lässt.

Sehr innovativ ist auch Euer Brillen-Konfigurator, mit dem Ihr den Kunden ein State-of-the-art-Tool zum Customizen der eigenen Brille anbietet. Woher kam die Idee?

In der Corona-Pandemie wurden wir zum Umdenken gezwungen. Wir wollen unseren Optikern ermöglichen, mit einem sehr kleinen Lagerbestand an Brillen eine große Produkt-Vielfalt zu bieten.

Was macht Euer Konfigurator besonders gut?

Wir haben unter anderem eine fotorealistische 3D-Darstellung von unseren Brillen inkl. der komplexen Carbonoberflächen und des dreidimensionalen Tiefenglanzes. So kann sich der Kunde seine individuelle KERL-Brille extrem realistisch konfigurieren.

Inwiefern sind Optiker in diesen Prozess eingebunden?

Sie stehen im Zentrum: Mit einem Login wird der Konfigurator mit dem Logo des Optikers dargestellt. Wenn sich ein Kunde im Geschäft für eine KERL-Brille interessiert, aber nicht die perfekte Form/ Farbe/ Größe findet, kann er zusammen mit dem Optiker am iPad oder Laptop seine individuelle und perfekt passende Fassung konfigurieren.

Im Konfigurator kann man sich auch die Modelle der neuen HEAVY-light-Kollektion anschauen. Was ist das Besondere an den neuen Styles?

Die neue Kollektion spielt die Vorteile des Flexarbon® konsequent aus. Wir bieten extrem markante Rahmen, die für einen unvergleichlichen Tragekomfort sorgen. Es hieß früher mal „Wer schön aussehen will, muss leiden“, das ist hier nicht mehr der Fall.

Es gibt doch aber bestimmt auch neue technische Features.

Wir entwickeln unsere Brillen ständig weiter. Neuestes Detail ist eine veränderte Scharnierachse aus einem sehr zähen und gleitfähigen Kunststoff, der unser Scharnier nochmals präziser und haltbarer macht.

Jaro, vielen Dank.

Latest Posts